Menu Icon
logo image

Tauchen bei Khao Lak

Tauchkurse bei Khao Na Yak,
Wracktauchen am Boonsung,
Premchai, Sea Chart Wrack
oder am Wrackpark
header image
home_atboonsungwreck.jpg

Am Boonsung Wrack



Per Longtailboot zu den Wracks



Rotfeuerfisch



Harlequin Nacktschnecke



Archivbild Boonsung


Wracktauchen


Boonsung Wrack

home_atboonsungwreck.jpg

Am Boonsung Wrack


Khao Lak hat mehrere herausragende Wracks zu bieten und wir organisieren Halbtagesausflüge per Longtailboot dorthin.

Eine der Touren führt zum Boonsung Wrack. Hierbei handelt es sich um eine ehemalige Zinnbagger-Plattform, die im Jahr 1984 gesunken und nun in einer Tiefe von 20 Metern zu finden ist. Der Tsunami des Jahres 2004 hat das Wrack in mehrere Teile getrennt, so dass der Tauchplatz etwas grösser und dadurch auch noch attraktiver geworden ist.

Über mehrere Jahre wurde das Wrack durch tausende Fische und andere Meeresbewohner besiedelt, die glücklich darüber sind, ein zu Hause in einem künstliches Riff auf den sonst kargen Sandflächen gefunden zu haben.

Rund um das Wrack, das Einheimische gern als Fischsuppe bezeichnen, findet man oft Schwärme von Schnappern, Füsiliere, Fledermausfischen und Makrelen. Aber auch die vielen kleinen Dinge, die innerhalb des Wracks oder rundherum im Sand leben, lohnen, entdeckt zu werden.

Krokodilfische, Steinfische, Drachenköpfe, Rotfeuerfische, Geisterpfeifenfische, Muränen in verschiedenen Grössen und vieles mehr findet man hier - nicht zu vergessen die Könige des Tauchplatzes, die Nacktschnecken.

Ablauf
Wir starten die Tour gegen 08:45 Uhr in Khao Lak und bringen unsere Gäste per Taxi zum Pakarang Beach, wo das Longtailboot auf Sie wartet. Wir brauchen etwa 30 Minuten zum Tauchplatz und machen 2 Tauchgänge mit einer Mittagspause während der Oberflächenpause . Gegen 14:00 Uhr sind wir wieder zurück am Strand und etwa 20 Minuten später in Khao Lak.

Abholzeiten
Baan Nam Khem Pier - 08:50-08:55 Uhr (Transfer + 600 THB / Person)
Bang Sak Beach - 08:55-09:00 Uhr
Pak Weep Beach - 09:05-09:10 Uhr
Pakarang Cape - 09:15-09:20 Uhr
Khuk Khak (Main road) - 09:05-09:10 Uhr
Khuk Khak (Beach) - 09:05-09:10 Uhr
Bang Niang Beach - 08:55-09:00 Uhr
Nang Thong Beach - 08:40-08:45 Uhr
Khao Lak Beach - 08:30-08:35 Uhr


  PDF Downloads

 • Boonsung Wrack  

Walhai am Boonsung Wrack

Eine grosse Überraschung zu Saisonbeginn


home_02t13before.jpg



Feierliche Zeremonie am 22.03.2014



T13 auf der letzen Fahrt



Es sinkt ...



... und sinkt



Fahrt zum Wrackpark per Longtailboot



Der Bug 2018



Truck



Skulptur



Kuenstliches Riff



Der Platz ist bereits gut bewohnt


Das Sinken des Polizeibootes T13


Wrackpark T13

home_02t13before.jpg




Am 22. März 2014 wurde das Patrouillenboot T13 ca. 4 Kilometer vor Khao Lak auf Höhe des La Flora Resort, als erster Teil eines ganzen Wrackparks mit Namen Khao Lak Underwater World versenkt. Später soll sich noch ein zweites Patrouillenboot zu T13 gesellen und im Laufe der Jahre soll der Wrackpark um mehrere ausgediente Trucks, Panzer, Zugwagen, alte Flugzeuge und in ein paar Jahren sogar um ein ausgewachsenes Kriegsschiff ergänzt werden.

Ziel des Projekts ist einerseits die Schaffung eines Tauchplatzes in direkter Nähe zu den Strandresorts von Khao Lak um dem anwachsenden Tauchtourismus neue Ausflugsmöglichkeiten zu bieten. Weiterhin zeigt die Erfahrung vom Boonsung Wrack, einem 1984 gesunkenen Zinnbagger vor dem White Sand Beach und gleichzeitig eine von Khao Laks beliebtesten Divesites, dass sich Stahlwracks in dieser Gegend ausserordentlich vorteilhaft für Unterwasserfauna auswirken.

Diese Wracks bieten perfekte Brut- & Paarungsbedingungen für alle Arten von Unterwasserlebewesen – der Fischreichtum am Boonsung Wrack z.B. übertrifft dem an den Similan Islands bei weitem. Weiterhin haben verschiedene Studien am Boonsung Wrack gezeigt, dass die überwiegende Mehrheit dort aus Jungtieren besteht, welche perfekte aAufwuchsbedingungen vorfinden. Sobald die Individuen das Erwachsenenalter erreichen, verlassen sie das Wrack und bevölkern die umgebende See.

Es besteht auch die Hoffnung der lokalen Fischereiindustrie dass sich die neuen Wracks positiv auf die Fischgründe der gesamten Gegend auswirken. In den Wochen nach dem Versenken des Schiffs waren daher auch mehrere Fischerboote des Nachts vor Ort, um ihre starken Leuchten, welche eigentlich zum Fischfang eingesetzt werden, auf das neue Wrack richten um so die Unterwasserlebewesen zum Wrack zu locken. Dies war der erste bekannte Fall in Khao Lak, bei dem Fischerboote zum erblühen eines Tauchplatzes beitrugen ...

Das Wrack liegt nun auf etwa 12 bis 15 Metern, der flachste Punkt ist etwa 8 Meter tief - je nach den Gezeiten. Durch die unmittelbare Nähe und die bequeme Erreichbarkeit durch mit unserem Longtailboot ist ein Ausflug zum T13 Wrack als Halbtagestour machbar. Die flache Tiefe ist perfekt, um hier Beginnerkurse durchzuführen und lässt auch für erfahrene Taucher zwei ordentlich lange Tauchgänge zu, da mit einer Oberflächenpause (Mittagspause) von etwa einer Stunde genug Restnullzeit für einen 60 minütigen zweiten Tauchgang aufgebaut werden kann.

Spezifikationen
Name: T13
Indienststellung: 1968
Werft: Peterson Builders
Herkunftsland: USA
Ausser Dienst gestellt: 19. Oktober 2011
Wasserverdrängung: 130 Tonnen

Ablauf
07:30 Uhr - Abholung in Khao Lak, Nang Thong Gebiet
08:00 Uhr - Abfahrt vom Tablamu Pier
08:45 Uhr - Ankunft am Wrackpark
09:00 Uhr - 1.Tauchgang
10:00 Uhr - Oberflächenpause, Mittag
11:30 Uhr - 2.Tauchgang
13:15 Uhr - zurück am Pier
13:30 Uhr - zurück in Khao Lak

Der Wrackpark wird in der Regel freitags angefahren, als Teil des 3-Tauchgänge-Tages

Fotos: Arandora (Google Album) und Natt (iQ-DIVE Khao Lak)


  PDF Downloads

 • Tauchtag mit 3 Tauchgängen  

home_atpremchaiwreck2.jpg

Am Premchai Wrack



Das Wrack ist gut bewohnt



Archivbild Premchai


Fischsuppe am Premchai Wrack


Premchai Wrack

home_atpremchaiwreck2.jpg

Am Premchai Wrack


Die Premchai ist sozusagen die Zwillingsschwester des Boonsung Wracks, ist aber nicht verunglückt, sondern wurde absichtlich, zum Zwecke des Sporttauchens, im Jahr 2001 versenkt.

Da das Wrack fast 20 Jahre jünger ist, ist es nicht ganz so stark bewohnt, aber Jahr für Jahr finden auch hier mehr Meeresbewohner ein Zuhause und mittlerweile ist es doch ein sehr attraktives Wrack geworden.

Da sich das Wrack in der Nähe der Küste von Tablamu befindet, ist die Sicht hier natürlich beeinflusst von den Gezeiten.
An einem normalen Tag ist die Sicht nicht viel besser als etwa 10-12 Meter, aber man schwimmt eh in Wracknähe und findet auch hier eine Vielzahl von Nacktschnecken, Pfeifenfischen, Skorpionfischen, Tintenfischen, Krokodilfischen, Fangschreckenkrebsen, Orang-Utan Krabben und Muränen.

Man sollte nicht erwarten tiefer als 22 Meter zu tauchen, es sei denn, man bringt eine Schaufel mit. Man muss trotzdem genau auf seine Deko-Zeit achten, auch wenn nicht tiefer gehen kann und den Großteil des Tauchganges wahrscheinlich oberhalb des Wracks, bei etwa 15 Metern verbringen wird.

Wir nutzen dieses Wrack vor allem für den zweiten Tauchgang nach dem Tieftauchgang an der Sea Chart.

Ablauf
Wir beginnen die Tour gegen 07:30 Uhr mit der Abholung in Khao Lak und bringen Sie zum Tablamu Pier, wo das Longtailboot bereits auf Sie wartet. Wir brauchen ca. 20 Minuten bis zum Tauchplatz und machen 2 Tauchgänge mit einer Mittagspause im Oberflächenintervall . Gegen 13:00 Uhr sind wir wieder am Pier und etwa 20 Minuten später zurück in Khao Lak.

home_ernstatseachart.jpg

Tec Diving am Sea Chart Wrack



Bei guter Sicht gibt es viel zu entdecken



Der Platz ist ideal für Tec-Taucher



Die Schiffsschraube



Archivbild Sea Chart


Walhai an der Sea Chart


Sea Chart Wrack

home_ernstatseachart.jpg

Tec Diving am Sea Chart Wrack


Die MV Sea Chart war auf dem Weg von Burma, über die Andamanensee, runter durch die Straße von Malakka und dann weiter bis zum geplanten Bestimmungsort in Vietnam, um 1.200 Teakholz-Stämme mit einem Gewicht von 3.200 Tonnen zu liefern.

Doch im August 2009 bekam der Stückgut-Frachter nicht weit von der thailändischen Küste Probleme. Raue See und Unwetter schlugen gegen das Schiff und es gab mehrere Lecks in seinem Rumpf. Wasser sickerte auch in den Maschinenraum und das Schiff begann langsam zu sinken.

Alle Besatzungsmitglieder der Sea Chart schafften es, auf die Rettungsboote zu steigen und wurden schon bald von einem Thai Navy Schiff gerettet.

Die Sea Chart ist 84 Meter lang und 12 Meter breit und liegt nun auf der Steuerbordseite in etwa 40 Metern Tiefe.

Dieses faszinierende Schiffswrack, noch mit seiner Fracht an Bord und vielen noch vorhandenen originalen Teilen, macht es zu einem sehr besonderen Wracktauchplatz für erfahrene Taucher.

Eine grosse Menge marinen Lebens hat sich bereits auf diesem Wrack angesiedelt. Es gibt viele Rotfeuerfische, Schulen von riesigen Fledermausfischen, verschiedene ungewöhnliche Nacktschnecken, große Regenbogenläufer, einen großen alten Baracuda, Tintenfische, Geisterpfeifenfische, Anglerfische und vieles andere.

Dies ist ein idealer Tauchplatz für sehr erfahrene Taucher und für unsere Tieftauch- oder Tec-Kurse.

Ablauf
Wir beginnen die Tour gegen 07:30 Uhr mit der Abholung in Khao Lak und bringen Sie zum Tablamu Pier, wo das Longtailboot bereits auf Sie wartet. Wir brauchen ca. 50 Minuten bis zum 1. Tauchplatz und machen dort gegen 9:00 Uhr den 1. Tauchgang. Danach fahren wir während der Oberflächenpause weiter zum Premchai Wrack und servieren in dieser Zeit auch das Mittagessen. Gegen 12:00 Uhr machen wir den 2. Tauchgang und gegen 13:30 Uhr sind wir wieder am Pier und etwa 20 Minuten später zurück in Khao Lak.

  PDF Downloads

 • Sea Chart und Premchai Wrack  

Preise

Boonsung Wrack täglich auf Anfrage, mindestens 2 Taucher 2.700,-
Khao Na Yak Mittwoch & Freitag, für Beginnerkurse 2.700,-
Premchai Wrack auf Anfrage, mindestens 2 Taucher 2.700,-
Wrackpark T13 auf Anfrage, mindestens 2 Taucher 2.700,-
Sea Chart / Premchai Wrack auf Anfrage, mindestens 2 Taucher 3.000,-
3 Wracks mit MV Chai Yo Freitag, mindestens 10 Taucher 3.700,-

Am Khao Na Yak Riff machen wir in der Regel Tauchgang 1+2 der Beginnerkurse und führen die entsprechend erforderlichen Übungen durch.

Für Sea Chart erforderlich mindestens Advanced- oder Tieftauch- sowie Nitrox-Zertifizierung und mindestens 50 eingetragene Tauchgänge, letzter Tauchgang nicht länger her als drei Monate.

3-Tauchgänge-Tag
07:30 Uhr - Abholung in Khao Lak, Nang Thong
08:00 Uhr - Abfahrt vom Tablamu Pier
09:00 Uhr - erster Tauchgang am Premchai Wrack
10:00 - 11:30 Uhr - Fahrt zum nächsten Tauchplatz, Frühstück an Bord
11:30 Uhr - 2. Tauchgang am Boonsung Wrack
12:30 - 14:00 Uhr - Mittagessen und Fahrt zum nächsten Tauchplatz
14.00 Uhr - 3. Tauchgang im Wrackpark
15.00 Uhr - Abfahrt zum Pier
16.00 Uhr - Ankunft am Pier
16:30 Uhr - Ankunft in Khao Lak

Alle Preise in THB (Thai Baht)

Einfach bezahlen mit PayPal

Im Preis enthalten
Reiseversicherung, Transfers Khao Lak Hotel - Boot - Hotel, Mittagessen, Trinkwasser, Erfrischungsgetränke, Früchte, Handtuch, Tauchermaske und Schnorchel, Flossen, Schwimmweste, Tauchguide, Haftpflichtversicherung und NITROX
(Sollte Nitrox nicht zur Verfügung stehen besteht kein Anspruch auf Erstattung!)

Nicht im Preis enthalten - Mietausrüstung pro Tag
Tarierweste 200 THB, Lungenautomat 200 THB, Shorty 3mm 100 THB
Tauchcomputer 250 THB, LED Tauchlampe 200 THB, Kompass 150 THB

Diese Touren sind für Nicht-Taucher und Kinder nicht geeignet!